Der Contest ist vorbei und Nine Knights MTB 2016 damit in den Geschichtsbüchern; nach zuletzt drei Jahren Livigno ging das Mega-Event erstmals am Reschenpass über die Bühne…Grund genug für uns ein „Best of Nine Knights Mountainbike am Reschenpass – Nicholi Rogatkin, Sam Reynolds, Lukas Knopf, Patrick Schweika, Nico Scholze“ zusammenzustellen. Dazu haben wir die Jungs einmal um einen persönlichen Rückblick gebeten. Doch zunächst…
Ehre, wem Ehre gebührt! Adolf Silva räumte den „Best Trick“ Award mit einem Double Backflip auf dem Big Bike ab. Zudem sicherte sich der Spanier auch den begehrten Titel „Ruler of the Day“. Der zweite und der dritte Platz gingen an Sam Reynolds und Nico Scholze.

Nine Knights: Adolf Silva, Sam Reynolds, Nico Scholze

Die Highlights

„Das war eigentlich jede Session mit den Jungs. Jeder hat mit kleinen Sprüngen angefangen und am Ende der Sessions haben wir Sachen gemacht, die am Anfang undenkbar waren. Dieser Vibe, dieses Gefühl bei so einer sich entwickelnden/wachsenden Session dabei zu sein, das ist kaum zu schlagen…“(Nicholi Rogatkin)

Patrick Schweika Nine Knights (Pic: Klaus Polzer)

„Ich war bei der Sunrise Session dabei. Da bin ich um vier Uhr morgens aufgestanden und wir sind im Dunkeln hier hochgefahren und dabei sind supergeile Bilder entstanden und wir hatten eine supercoole Session. Obwohl ich zuerst gedacht habe, ich bin megamüde und komme gar nicht aus dem Quark. Aber nach so einer halben Stunde warmfahren, war man dann doch voll da und es ging genauso wie am Nachmittag.“ (Patrick Schweika)

„Für mich war das der Frontflip no-hand auf dem Big-Bike. Das habe ich das erste Mal gemacht, ich mache das sonst immer auf dem Slopestyle-Bike und dem Hardtail. Da war ich ziemlich stoked…“(Lukas Knopf).

Nine Knights: Lukas Knopf (Pic: David Malacrida)

Der Contest

„Mein persönliches Highlight war der Contest. Klar, jeder einzelne Tag hier war megaschön, aber der Contest hat jetzt nochmal das I-Tüpfelchen draufgehauen. Mein Big-Bike ist ja per Post geschickt worden und nicht angekommen. Ich habe viel rumtelefoniert mit dem Paketservice etc. Es gab wohl Probleme mit der Adresse. Last Minute konnte ich ja dann mitten im Contest von Patrick Schweika das Fahrrad nehmen und darüber bin ich megageflasht. Allein, dass er mir einfach sein Fahrrad anvertraut und dass ich es dann auch so gut hinbekommen habe in letzter Sekunde…“(Nico Scholze)

„Das war ein epischer Contest. Jeder hatte richtig geile Sprünge in petto. Zum Beispiel Adolf Silva mit seinem Double Backflip auf dem Big-Bike an der Big Bertha, mit dem er den Trick Contest gewonnen hat. Ich habe die ganze Zeit versucht einen Cork 720 mit dem Big-Bike zu machen. Letztes Jahr hatte ich es geschafft, dieses Mal hat es nicht geklappt. Aber die Session war trotzdem unschlagbar.“ (Nicholi Rogatkin)

Die Location

„Die Umgebung am Reschensee ist echt geil. Die Aussicht mit dem Bergpanorama ist Balsam für die Seele. Die Leute sind alle sehr freundlich. Was ich ein bisschen schade fand, war, dass wir immer bloß einen Sprung hatten, den wir fahren konnten. Das war in Livigno anders. Da war es ein ganzer Kurs. Aber nichtsdestotrotz war es richtig geil. Bei der FlowLine hat man natürlich ein paar Sprünge mehr. Weil ich mehr so der Dirtjumper und Slopestyler bin, fahre ich lieber Lines, als immer nur einen Sprung. Aber im Endeffekt war es echt cool.“ (Lukas Knopf)

„Livigno und Reschensee sind wirklich unterschiedliche Locations und somit schwer zu vergleichen. Livigno ist das größere Gebiet, es bietet eine ganze Line an Sprüngen. Hier sind es eher Zonen: Du kannst zum Beispiel von den kleinen Sprüngen zu den großen Sprüngen gehen. Es ist also ein ganz anderer Vibe. Aber ich denke, es entstehen immer noch die gleichen kreativen und progressiven Sessions.“ (Nicholi Rogatkin)

„In Livigno konnte man natürlich einen ganzen Kurs fahren. Das ist für den Fahrer um sich zu verbessern ein bisschen besser. Aber dadurch, dass man hier diese FlowLine hat und die getrennten zwei Sprünge, kommt man eher dazu, ein paar neue Sachen auf dem Downhillbike auszuprobieren. Megacool war es so oder so…“ (Patrick Schweika)

 

Nine Knights 2016…

lukas-knopf-web

„Nine Knights ist riesig – NineKnights pusht den Sport!“ (Lukas Knopf)

„Für mich war es die beste Woche des ganzen Jahres, ich bin sonst nur auf Contests unterwegs und wenn man dann mal nur Media, Foto und Videosachen produziert, dann ist das auf jeden Fall sehr cool. Eigentlich für mich das beste Event des Jahres!“ (Patrick Schweika)

„Unglaublich oder verdammt geil!“ (Nico Scholze)

„Es war fantastisch. Wir sind wie eine große Familie. Ich hoffe, wir sehen alle nächstes Jahr wieder.“ (Sam Reynolds)

Hat Euch das „Best of Nine Knights Mountainbike am Reschenpass- Nicholi Rogatkin, Sam Reynolds, Lukas Knopf, Patrick Schweika, Nico Scholze“ gefallen? Dann liked unsere Facebook-Seite, gebt ein „Gefällt mir“ folgt uns auf Twitter oder hinterlasst einen Kommentar, wir freuen uns auf Eure Reaktionen.


About the author Sven Papendick rotate

liebt technische Trails, gute Outdoorausrüstung und Skandinavien. Sein Hilleberg hat ihn noch nie im Stich gelassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

.schliessen
oeffnen